Wir haben ein wenig für euch gebastelt und gemalt: Nun gibt es ein paar Weihnachtsspecials in unserem Shop.
Ihr könnt die Unikate in unserem Online Shop bestellen. Entweder mit Versand oder mit Click&Collect oder später auch wieder direkt in unserem Shop. Bitte vergesst nicht, bei eurer Bestellung anzugeben, welches Motiv ihr gerne hättet. Alle Informationen zur Bestellung in unserem Online Shop findet ihr hier.

Weihnachtskarten

  • Aquarell
  • 4 Motive
  • Reservierungsnummer: 18804
  • 5€ / Stück

Lesezeichen

  • Aquarell + Handlettering
  • 8 verschiedene Motive
  • Reservierungsnummer: 18805
  • 4€ / Stück

Geschenksanhänger

  • Buch-Upcycling
  • 2 Formen: Pfeile / Rechteck
  • Reservierungsnummer: 18806
  • 4€ / 5Stück

Leider müssen wir ab dieser Woche vorerst erneut schließen (dabei sind wir doch eigentlich im Bereich des lebensnotwendigen Handels, oder?!). Passt alle gut auf euch auf wir informieren euch selbstverständlich sobald wir wieder öffnen können.

Damit euch in der Zwischenzeit der Lesestoff nicht ausgeht, schaut euch doch in unserem Online-Shop um und bestellt easy von zuhause aus. Alle Infos zu Bestellung und Versand findet ihr hier.

Mit Online-Bestellungen und unserem Bücherabo könnt ihr uns auch in diesen schwierigen Zeiten unterstützen.

Wir sind sehr dankbar, euch als Community zu haben. Wie ihr wisst, besteht unser Verein nur aus Ehrenamtlichen. Winter time is tea time. So haben wir vor ein paar Wochen den Aufruf gestartet und nach einem Wasserkocher für unseren Shop gefragt. Tatsächlich haben wir nun einen gespendet bekommen 😍. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Thomas Horwath von Die Erzählwerkstatt - der Verlag.

Dank Thomas, können sich unsere Mitarbeiter nun während des Shopdienstes eine Tasse Tee zubereiten. Vielen lieben Dank!

Elli Brader, Judith Hartweger und Katharina Hladik

Seit vielen Jahren ist die Gruft nun schon fester Bestandteil unserer Spendenpartnerschaften. Wir durften auch heuer die Gruft persönlich besuchen und haben im Gespräch mit Leiterin Judith Hartweger Spannendes über das letzte Jahr erfahren dürfen.

Die Gruft ist für viele Menschen eine Kostante, ein Ort, der ihnen Halt gibt. Das Tageszentrum ist gut besucht und bietet den Besucher*innen einen Raum der Ruhe und des Austauschs. Unsere Spende wird auch heuer wieder für den Kauf von Isomatten und Schlafsäcken genutzt, um wohnungslose Menschen zu unterstützen, mit der Kälte zurecht zu kommen. Wir freuen uns umso mehr, dass mit den Jahren ein immer höher werdender Betrag zusammenkommt. Dieses Jahr waren es 2633,60 Euro. Leider reicht dieses Geld aber allein nicht aus, um genügend Isomatten und Schlafsäcke zur Verfügung zu stellen. Außerdem werden auch andere Sachspenden benötigt. Die Gruft bittet um Herrenwinterschuhe sowie waschbare Wolldecken, die dringend benötigt werden.

Eine Spendenabgabe ist rund um die Uhr möglich: 7:30-21 Uhr in der Barnabitengasse 12a, 1060 Wien, bzw. von 21-7:30 Uhr unter der Mariahilfer Kirche. Danke für eure Spende.

Susanne Deutsch, Andrea Brem, Petra Pfeller, Nina Okoeko

Wir durften das Büro der Wiener Frauenhäuser zur Spendenübergabe besuchen und darüber plaudern, wie unsere Spende eingesetzt werden kann. 

Die Frauenhäuser in Wien sind eine wichtige Anlaufstelle für Frauen, die von Gewalt betroffen sind. Sie bieten Schutz vor männlicher Gewalt und stellen ein Sicherheitsnetzwerk für Betroffene bereit. Im Gespräch mit Andrea Brem und Susanne erfahren wir, wozu unsere Spende von 2.633, 60 Euro eingesetzt werden kann. Die Frauenhäuser Wien bieten nicht nur Schutz für die Frauen, sondern auch eine Reihe an Hilfsmaßnahmen. Es gibt unterschiedliche Therapieangebote für Kinder und Gruppentherapien wie malen oder reiten. Eine wichtige Maßnahme ist außerdem der Soforthilfe-Fonds, der Kosten wie Monatskarten, Medikamente oder auch finanzielle Unterstützung am Schulanfang beinhaltet. Ein weiteres Angebot stellen Deutsch-Kurse da, die es einigen Frauen ermöglichen sollen, auch sprachliche Unabhängigkeit zu erlangen. In diesen Bereichen wird auch unsere Spende eingesetzt werden. 

Wir freuen uns, die Frauenhäuser mit unserer Spende unterstützen zu können! 

Die wohl letzten schönen Tage des Jahres verdienen eine besondere Würdigung. Zu diesem Zwecke hat Patrizia Kindl, Fremdenführerin und langjährige Mitarbeiterin im Schloss Schönbrunn, sich bereit erklärt, durch die barocke Schönheit des Schönbrunner Schlossgartens zu führen. Neben der Erbauung der Teilnehmenden dient der kulturelle Spaziergang auch einem guten Zweck, denn der Erlös geht zu 100% an uns und hilft damit, Armut zu bekämpfen. Die Teilnahme erfolgt gegen eine freie Spende (zum Vergleich: für ähnliche Führungen zahlt man 25€ aufwärts) und ist an eine Anmeldung an events@b4l-wien.at gebunden. Wir freuen uns auf ein beeindruckendes Erlebnis in einer einmaligen Kulisse!

Wann: Sonntag, 17. Oktober 2021 - 15:15 Uhr
Wo:
Schönbrunner Schlosspark, 1130 Wien
Anmeldung: An events@b4l-wien.at
Weitere Infos: Facebook

Am 7 Oktober dürfen wir euch zu unserer Benefizlesung einladen, in der Katrin Ils aus ihrem Fantasy-Roman "Das Rot der Nacht" liest.
Vampire, Hexen und Magie erwarten euch bei der Lesung dieser märchenhaften Erzählung. Ab 18 Uhr könnt ihr einige Bücher bei einem kleinen Bücherflohmarkt erstehen. Es gilt die 3G-Regel und wir bitten für die Sicherstellung der Hygienemaßnahmen um Anmeldung per E-Mail an events@b4l-wien.at. Mit eurer freien Spende bei der Lesung unterstützt ihr das Books4Life Wien und unsere Partner*innenorganisationen. Mehr Informationen über die Autorin und ihre Dark Fantasy Romane findet ihr unter https://katrinils.at

Wann: Donnerstag, 07. Oktober 2021 - 18:00 - 20:00 Uhr
Wo:
Ullmannstraße 45, 1150 Wien
Info: 3G Regel
Anmeldung: An events@b4l-wien.at

Katrin Ils

Hier noch einige Impressionen von der tollen Lesung. Danke an Katrin und alle die da waren für den schönen Abend!

Petra, Cosima und Nina

Wir durften die Organisation Footprint und die Frauen, die dahinter stehen, persönlich treffen und haben einen Einblick bekommen in die wichtige Arbeit, die sie leisten. 

Am Donnerstag, 09.09.2021 sind wir zu Besuch bei Footprint. Die hellen Räumlichkeiten sind mit viel Liebe eingerichtet und wir fühlen uns sofort wohl. Im großen Gruppenraum sprechen wir über die Herausforderungen, die vermutlich alle kleinen Organisationen zu meistern haben und auch jene, die speziell Footprint betreffen. 2.633, 60 Euro übergeben wir an die Organisation, die sich für Frauen, die von Menschenhandel und Gewalt betroffen sind, einsetzt. Mit unserer Spende können wir Footprint dabei unterstützen, die Miete für die Räumlichkeiten zu bezahlen, denn die Organisation bekommt keine Basisförderung. Immer wieder werden einzelne Projekte finanziert, doch ansonsten sind sie auf Spenden angewiesen. Der zentrale Standort ist aber das wichtigste Element, denn dort können die Frauen und ihre Kinder einen Ort der Sicherheit vorfinden und sich im Tageszentrum zurückziehen oder austauschen. Derzeit gibt es ein traumapädagogisches Projekt, wo die Frauen bei der Traumabewältigung unterstützt werden. Viele Frauen kommen aber ohne über ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu sprechen, erzählt uns Hannah Gasser. 

Footprint bietet aber nicht nur einen sicheren Ort, sondern unterstützt die Frauen auch in Notfällen bei Geldproblemen oder mit behördlichen Dokumenten. Die Frauen finden hier eine Anlaufstelle, in der sie sich anonym aufhalten oder um Hilfe bitten können. 

Wöchentlich gibt es am Vormittag ein Frauencafé, bei dem sich die Frauen in einem sicheren und angenehmen Umfeld austauschen können. 

Für uns war es eine ganz besondere Erfahrung, Footprint zu besuchen und einen Einblick in die wichtige Arbeit der Organisation zu bekommen. Die Hingabe und das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen zu spüren, hat uns noch einmal darin bestärkt, dass unsere Spende hier absolut richtig ist. Wenn ihr Footprint direkt unterstützen wollt, dann folgt ihnen auf Social Media und spendet! Nähere Informationen zu der tollen Arbeit von Footprint findet ihr auf der Homepage des Vereins.

Im vergangenen Geschäftsjahr haben wir dank euch 10.534,42 € an Spendengelder erwirtschaften können. Dafür möchten wir euch von Herzen DANKE sagen!

Es ist unglaublich, dass wir das in diesem turbulenten Jahr, das von Lockdowns geprägt war, geschafft haben. Ihr seid uns in dieser Zeit treu geblieben, habt unser Bücherabo bestellt und uns unterstützt. Wir können es kaum erwarten, die Gelder an unsere Spendenpartnerinnen zu übergeben.

Es ist so wunderbar, zu sehen, wie viel wir (gemeinsam mit euch) in den vergangenen Jahren als Team geschafft haben und wie toll unsere Community (also ihr) ist. Das Überraschungsbücherabo war eines unserer größten Einnahmequellen im letzten Jahr. Durch eure Einkäufe haben wir die Möglichkeit, unsere Spendenpartner:innen immer besser zu unterstützen.

Wir hoffen, dass wir euch auch im kommenden Jahr mit neuen Ideen überraschen können und ihr uns weiterhin unterstützen könnt.