Spenden

Nach langer Suche sind wir im 8. Bezirk fündig geworden und dürfen hoffentlich bald in unseren neuen, trockenen und barrierefreien Raum umziehen. Natürlich kostet eine Übersiedelung Geld, Zeit und Nerven. Für ersteres sind wir auf eure Unterstützung angewiesen, da uns durch Corona viele Einnahmen aus Lagerabverkäufen und Events verloren gegangen sind und wir das alleine als ehrenamtliches Team nicht stemmen können.

Hier geht es direkt zur Spendenkampagne!

Jeder Euro zählt

Unsere Einnahmen gehen an armutsbekämpfende Organisationen, daher ist jede Spende an uns auch eine Unterstützung für unsere Spendenpartner*innen. Bitte unterstützt uns - jeder Euro zählt. Mit deiner Spende machst du nicht nur dem gesamten Team von Books4Life eine riesengroße Freude, sondern sorgst gleichzeitig auch dafür, dass wir dich auch weiterhin mit super günstigen Büchern zum guten Zweck versorgen können.

Unser Kooperationspartner

Unser Kooperationspartner MIA Pastinaken ist die Lebensmittelkooperative (FoodCoop) im 8. Bezirk. Der non-profit Verein - FoodCoop - ist ein Zusammenschluss von Personen und Haushalten, der biologische Produkte direkt von lokalen Erzeugern wie Bauernhöfen, Gärtnereien und Imkereien bezieht. Innerhalb der Initiative können Lebensmittel bestellt und direkt im Lager von MIA Pastinaken abgeholt werden. Die Ziele sind u.a. den Müll innerhalb der Lebensmittelindustrie zu minimieren, einen nachhaltigen Konsum zu fördern und die soziale Distanz zwischen den Produzent*innen und Konsument*innen zu verringern.

Zusammenarbeit

Gerade in Wien ist es für Vereine, die ehrenamtlich geführt werden, schwierig, einen Raum zu finden, der leistbar ist. Deswegen haben wir uns mit MIA Pastinaken zusammengetan, um uns die Kosten zu teilen. Nach langer Suche haben wir ein tolles Geschäftslokal gefunden: In der Schlösselgasse 8 im 8. Wiener Gemeindebezirk wird ein Ort des gemeinschaftlichen Arbeitens und Wirkens entstehen. Das Geschäftslokal bietet der FoodCoop optimale Lagerbedingungen und uns einen ansprechenden Shopraum.

Spendenübergabe an Mag.a Natascha Smertnig (li.) und Hon.Prof.Dr. Udo Jesionek (re.) vom Weissen Ring

Der Weisse Ring leistet bereits seit 42 Jahren wichtige Arbeit in der Verbrechensopferhilfe. Mittlerweile ist der Verein eine gesetzlich anerkannte allgemeine Opferunterstüzungseinrichtung, die auf folgenden Säulen aufbaut: Beratung für Verbrechensopfer, psychologische Hilfe und Krisenintervention, Prozessbegleitung und finanzielle Unterstützung. 

Hon.Prof.Dr. Udo Jesionek, der bereits seit der Geburtsstunde dabei und seit 1991 Präsident des Weissen Rings ist, erzählt uns von den Schwierigkeiten, die Opfer von Verbrechen meistern müssen. Nach dem Schock folgt meist Verzweiflung oder auch Scham. Deshalb ist die Beratung beim Weissen Ring anonym und kostenlos. Auch in finanziellen Notsituationen, die durch ein Verbrechen entstehen können, hilft der Weisse Ring. So können beispielsweise Opfer von Taschendiebstahl Einkaufsgutscheine erhalten. Darüber hinaus, so Geschäftsführerin Mag.a Natascha Smertnig, werden in Mordfällen auch Begräbnisse vorfinanziert, um die Hinterbliebenen zu unterstützen. 

Zwei wichtige Säulen sind die psychologische Betreuung und die Prozessbegleitung. Unter den Mitarbeiter*innen, von denen eine große Zahl ehrenamtlich arbeitet, sind viele Psycholog*innen und Anwält*innen, die die Opfer begleiten. Der Weisse Ring und seine Mitarbeiter*innen bieten nach einem Verbrechen einen geschützten Ort, um die Geschehnisse zu verarbeiten. 

Prozessbegleitung bedeutet, dass Termine vor Gericht oder bei der Polizei nicht allein wahrgenommen werden müssen, sondern gemeinsam mit einer*einem Mitarbeiter*in gemacht werden können.

Der Weisse Ring freut sich über unsere Spende, die unmittelbar den Klient*innen zu Gute kommen wird. 

Books4Life Wien wird 8 Jahre alt und das wollen wir feiern! 🥳

Wann: Dienstag, 21 Juli 2020 um 18:30
Wo: vinziRast - mittdendrin

Alle Mitglieder, Freund*innen und Interessierte an unserem Verein sind herzlich willkommen. Lasst uns einen gemütlichen Abend miteinander verbringen, um über unseren Verein und Bücher zu sprechen. Wir haben in den vergangenen Jahren viel erreicht, worauf wir stolz sind und haben natürlich auch viele Pläne für die Zukunft, denn es ist so schön, gemeinsam Gutes zu tun!

VinziRast – mittendrin

Für unsere Geburtstagsfeier haben wir uns einen besonderen Ort herausgesucht. Das Lokal „mittendrin“ ist im Erdgeschoss des gleichnamigen Gebäudes untergebracht, in dem ehemals Obdachlose und Studierende zusammenwohnen. In dem Lokal arbeiten Bewohner*innen in der Küche und im Service. Sie werden von vielen ehrenamtlichen Helfer*innen und angestellten Fachkräften unterstützt. Das Ganze steht unter der Leitung des erfahrenen Lokalchefs Shahab Jahanbeklo.
Es gibt eine kleine, aber feine Speisekarte mit Fokus auf gesundem orientalisch-österreichischem Essen.

Der Reingewinn geht an den Trägerverein der VinziRast-Einrichtungen. Mehr Infos zu VinziRast und den Projekten finde ihr hier.

Books4Life – der Anfang

Die Idee für Books4Life stammt aus den Niederlanden. Im Jahr 2004 gründeten zwei Studierende der Universität Tilburg den Books4Life Shop, in dem sie gebrauchte Bücher verkauften. Die Idee des Second Hand Shops verbreitete sich: In den folgenden Jahren wurden weitere Shops in verschiedenen Universitätsstädten in den Niederlanden gegründet. Mittlerweile gibt es insgesamt 6 Shops (Tilburg, Groningen, Amsterdam, Eindhoven, Utrecht und Nijmegen – Maastrich hat leider wieder geschlossen).
2010 eröffnete der erste Shop außerhalb der Niederlande in Graz. Zwei Jahre später, im Sommer 2012, gründeten die ersten Mitglieder Books4Life Wien.

Books4Life – das Konzept

B4L unterstützt durch den Verkauf von gebrauchten Büchern soziale Organisationen und Projekte. Da beim Verein ausschließlich ehrenamtlich gearbeitet wird, können wir 90% der Einnahmen direkt an unsere Spendenpartner übergeben. Wir möchten unseren Teil zu einer gerechteren Gesellschaft beitragen: Armut bekämpfen (wir spenden an Organisationen, die Armut bekämpfen), Bildung fördern (durch unsere niedrigen Buchpreise werden Bücher für Menschen mit geringerem Einkommen leistbar), Umwelt schonen (durch die Wiederverwertung unserer Bücher) und Menschen verbinden (wir bieten Raum zum Austausch Literaturbegeisterter).

Books4Life Wien

Nach der Gründung wurden die Bücher noch in der Wohnung eines Mitglieds gelagert. Der Verkauf erfolgte auf Märkten, Nachbarschaftsfesten und anderen Veranstaltungen. Ein Jahr nach der Gründung konnten wir im Zwischennutzungsprojekt „Packhaus“ (ein altes Bürogebäude im 3. Bezirk) im ersten Stock den Shop eröffnen. Die Raumkosten konnten wir durch eine erfolgreiche Crowdfunding-Aktion finanzieren. Im Sommer 2015 siedelte der Shop in den aktuellen Standort ins „Heureka“ in der Skodagasse 17, 1080 Wien, um.

In unserem Shop sind die Regale voll mit Büchern und laden zum Stöbern ein. Für das gemütliche Suchen auf der heimeligen Couch gibt es unseren Online Shop. Dort können Bücher reserviert bzw. direkt bestellt werden.

Books4Life – Helfen

Wir freuen uns über jede Art von Hilfe: Als Käufer*in unserer Bücher, Besucher*in unserer Veranstaltungen, Geldspenden, Bücherspenden (bittet beachtet die Hinweise für Buchspenden), Follower unserer Social Media Kanäle oder als passives/aktives Vereinsmitglied. Detaillierte Infos gibt es hier.

Wusstet ihr, dass wir neben unseren Spendenpartner*innen auch immer mal wieder Kleinunternehmer*innen aus ärmeren Ländern der Welt unterstützen? Und zwar mit Hilfe der Plattform Kiva, durch die Mikro-Kredite vergeben werden. Der Fokus unseres Supports liegt dabei im Bereich Bildung und Armutsbekämpfung. Pro Projekt werden mindestens 25 Dollar an das ausgewählte Kleinunternehmen direkt weitergegeben, um dieses zu unterstützen. Ist das Geschäft des Kleinunternehmens erfolgreich, wird der Kredit in kleinen Raten an den Verein zurückgezahlt.

Hier findet ihr eine Übersicht über die bisher von uns unterstützten Projekte 😍.

Alle Infos zu unseren aktuellen Spendenempfänger*innen sowie Kiva gibt es hier.

Das erste Mal in unserer Vereinsgeschichte hatten wir eine Online-Generalversammlung. Geschuldet natürlich den äußeren Umständen von Corona, aber eine absolut spannende Erfahrung und auch extrem hoher Teilnehmerzahl.

Aufgrund von Corona und den Vorgaben der Regierung mussten wir unseren Lagerabverkauf, der für Ende März geplant war, absagen und dann leider auch unseren Shop vorübergehend schließen. Obwohl uns dadurch natürlich viele Einnahmen verloren gingen, konnten wir im letzten Vereinsjahr durch Buchverkäufe & Events viele Spenden sammeln. Vielen Dank an euch alle, die ihr mit Buchkäufen und Spenden unseren Verein so tatkräftig unterstützt!

Spendenbeitrag

Die 90 Prozent, welche wir spenden, betragen 6.674,88 Euro. Somit können wir 1.668,72 Euro an jeden unserer Spendenpartner übergeben - fast so viel wie bei unserem letztjährigen Rekord.

Neuer Vorstand

Bei der Generalversammlung stand auch die Wahl unseres Vorstands an. Henriette Werner trat aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl als Geschäftsführerin an. Vielen Dank, liebe Jette, für deinen Einsatz, deine Ideen und dein Engagement für unseren Verein. Wir freuen uns, dass du uns erhalten bleibst: als Mitglied und natürlich als Betreuerin unseres Twitter-Accounts.

Ein großer Dank geht auch an Gernot Florian, unseren langjährigen Schriftführer. Auch er bleibt uns zum Glück als aktives Mitglied erhalten.

Mit Nina Okoeko haben wir eine neue engagierte Geschäftsführerin. Zu den weiteren Vorstandsmitgliedern wurden Maria Löschnauer (Finanzvorstand) und Florin Kouba (Schriftführer) gewählt. Wir freuen uns sehr auf das neue Geschäftsjahr mit euch, das schon jetzt durch Corona herausfordernd ist aber auch viele neue, spannende und lustige Aktivitäten bringen wird.

Vorstand 2020

Unser Vorstand Nina, Florin & Maria

Wir sagen Danke und bleiben auch im neuen Vereinsjahr genauso motiviert, um mit euch gemeinsam Menschen in Not zu helfen ❤️.

Das letzte Geschäftsjahr ist erfolgreich zu Ende gegangen. Mit der Jahresversammlung stand auch die Wahl unserer neuen Spendenempfänger an. 90% unserer Erlöse werden gespendet, 10% werden für die Verwaltung verwendet. Mit den 90% unterstützen wir 4 Organisationen.

Fixe Spendenempfänger

Auf internationaler Ebene gehen 25% an Amnesty International, die wohl weltweit angesehenste Organisation im Bereich Menschenrechte, die sich für das stark macht, was für uns selbstverständlich ist, und somit vielen anderen Respekt und Menschenwürde zurückgibt.
Genaue Zahlen wie viele Menschen in Österreich obdachlos sind, gibt es nicht. Fakt ist, es gibt Menschen die kein Dach über dem Kopf haben und Hilfe benötigen, daher spenden wir 25% an die Gruft - Caritas Wien.

Neue Spendenempfänger

Die Empfänger der weiteren 50% werden jedes Jahr neu von dem Vereinsmitgliedern gewählt. In diesem Vereinsjahr haben wir uns für zwei Organisationen entschieden, die ihren Fokus auf die Unterstützung hilfsbedürftiger Frauen setzen.
25% unserer Spenden gehen an den Verein Wiener Frauenhäuser, der Schutz, Unterkunft und Beratung für misshandelte Frauen und ihre Kinder bietet. Die weiteren 25% gehen an FOOTPRINT-Betreuung, Freiraum & Integration für Betroffene von Frauenhandel, die sich für Betroffene von Frauenhandel und/oder Gewalt einsetzen.